Wiedereröffnung der Fitnessstudios als Basis eines gesunden Alltag

Das Bewusstsein für ein gesünderes Leben ist wohl mit das Wichtigste was uns die Zeit der Pandemie und des Lockdowns gelehrt hat. Jetzt wo langsam wieder etwas Normalität einkehren soll, stellt sich die Frage wie man nun mit der Situation umgehen soll und wie man sich am effektivsten mit seiner Gesundheit befassen kann. Aber nur weil wir uns diese Normalität zurück gewünscht haben, heißt es noch lange nicht, dass wir direkt wieder wissen wie alles zu machen ist. Im Gegenteil, die Überforderung bringt einen schnell dazu sich gar nicht erst heranzutrauen oder es direkt über die Maße zu übertreiben. Genauso ist es auch beim Thema Fitness. Die Grundlage eines gesunden Lebens ist nie wichtiger gewesen als jetzt. Nutzt also diesen Neuanfang um perfekt auf die Wiedereröffnung der Fitnessstudios vorbereitet zu sein. 

Wiedereröffnung der Fitnessstudios: Drei Tipps für den richtigen Wieder-Einstieg ins Fitnesstraining-Leben

Eile mit Weile

Jeder wird wie verrückt wieder ins Fitnessstudio rennen und sich unüberlegt auf Geräte und in Kurse stürzen. Aber Vorsicht! Je nachdem wie bequem ihr den Lockdown verbracht habt, könnt ihr eurem Körper mit einem undurchdachten Workout schnell schaden. Zuerst müsst ihr euren Körper und Geist wieder an das Training gewöhnen. Nutzt eure liebsten Fitnessgeräte erst mit weniger Gewicht als vor dem Lockdown, geht nicht direkt auf sturen Muskelaufbau sondern Arbeit zuerst an eurer Leistungsfähigkeit, durch längere Cardio Einheiten oder probiert Geräte aus, die euch früher immer als zu leicht erschienen sind. Diese Vorgehensweise wird euch sehr viel schneller wieder in die Routine führen als Ungeduld.

Erkenne den Fokus

Wenn du vielleicht vorher deine Konzentration auf Straffung und Definition gelegt hast, versuche ab jetzt nachhaltiger zu denken und zu trainieren. Wie schon erwähnt hat der Gesundheitsaspekt ein hohes Maß an Wert erhalten durch die Pandemie, und das zurecht!

Denn: Nur wer bewusst trainiert, bleibt länger fit. Folgen wie Gewichtsverlust, Definition und gutes Körpergefühl werden dadurch nicht vernachlässigt. Aber wenn du dein Trainingsprogramm individueller auf dich und deine Person anpasst, wirst du nicht nur fitter werden, sondern stärkst auch noch deine mentale Gesundheit. Dieser Fakt garantiert auch eine sehr viel länger anhaltende Motivation.

Geteiltes Training ist ein halbes Training

Jeder hat sein eigenes Tempo und seine persönlichen Vorlieben beim Trainieren, weshalb es einige bevorzugen alleine ins Sportstudio zu gehen. Aber auch damit sollte nach der langen Kontaktbeschränkungen Schluss sein, soweit es unter Einhaltung der Corona-Regeln stattfindet. Sucht euch einen Trainingspartner und sportelt zusammen!

Gemeinsames Training macht mehr Spaß, pusht gegenseitig und stärkt das Gemeinschaftsgefühl nach einer derartig langen Einschränkung. Seid ungehemmt und seht euren Sport Buddy als jemand, der mit dir gemeinsam Ziele erreichen will. Sowohl deiner körperlichen als auch deiner mentalen Gesundheit wird damit geholfen stets Motivation und Spaß am Training zu behalten.

Gefällt dir dieser Artikel?

Share on facebook
Auf Facebook teilen
Share on twitter
Auf Twitter teilen
Scroll to Top
×

Hallo!

Klicken Sie auf einen unserer unten stehenden Vertreter, um mit WhatsApp zu chatten, oder senden Sie uns eine E-Mail an info@fitnesszone-gz.de

× Wie kann ich dir helfen?