Warum die richtige Form beim Training wichtig ist

Du hast es wahrscheinlich schon oft gehört, sei es von Freunden oder Trainern oder du hast es sogar in unseren Blogs gelesen: Die richtige Form ist extrem wichtig. Aber warum ist sie so wichtig? Wir erklären es dir in diesem Artikel genauer

Genau wie eine regelmäßige Trainingsroutine und ein gesunder Lebensstil ist es wichtig, deine Technik und Form beim Training zu perfektionieren.  Du solltest jedoch bedenken, dass Technik und Form zwei völlig verschiedene Dinge sind

Technik ist die Art und Weise, wie du eine Übung ausführst, um bestimmte Muskelgruppen anzusprechen. Ein Beispiel wäre das Bankdrücken mit engem oder weitem Griff, bei dem du entweder den Trizeps oder die Brust stärker anspannst. 

Bei der Form geht es hauptsächlich darum, Verletzungen zu vermeiden. Ein Beispiel für eine gute Form wäre, sich beim Bizepscurl nicht zurückzulehnen oder den Ellbogen zu weit nach vorne zu bewegen. 

Ohne die richtige Technik kannst du vielleicht mehr Gewichte heben, aber das bedeutet nicht, dass das Training effektiver ist; im Gegenteil, deine Trainingsergebnisse werden nicht so gut sein, wie sie sein könnten. Eine unsachgemäße Ausführung kann negative Auswirkungen auf deinen Körper haben.

Warum ist die richtige Form so wichtig?

Eine korrekte Form ist vor allem im Fitnessbereich aus mehreren Gründen wichtig

Die richtige Form verringert die Wahrscheinlichkeit von Verletzungen

Eine schlechte Form belastet Muskeln, Sehnen und Bänder übermäßig und falsch, was zu Überlastung und weiteren Verletzungen führt. Eine saubere Form verringert die Überkompensation und die Wahrscheinlichkeit von Verletzungen.

Effektiverer Muskelaufbau

In den meisten Fällen überschätzen sich die Trainierenden, indem sie zu viel Gewicht wählen. Das zeigt sich oft in Form einer falschen Ausführung. Das Ergebnis ist ein zu starkes Schwingen oder die Mithilfe anderer Muskelgruppen. Die eigentliche Muskelgruppe, die eigentlich angesprochen wird, wird weniger trainiert. Vielmehr sorgt das Nachschwingen dafür, dass der Muskel weniger arbeitet. 

Infolgedessen ist das Training weniger effizient und du baust weniger Muskeln und Kraft auf.  Wenn du das Gewicht senkst und die richtige Form beibehältst, damit die Übung im vollen Bewegungsumfang ausgeführt wird, können die Muskeln effektiv trainiert werden.

Wie du die richtige Form lernst

Zunächst einmal: Was ist überhaupt eine gute Form?

Eine gute Form kann je nach Person und Situation unterschiedlich aussehen – sie hängt von der individuellen Körperzusammensetzung und den Einschränkungen ab.

Hier sind einige Indikatoren für eine gute Form:

Flüssige Bewegung 

Wenn du dich in guter Form bewegst, funktioniert dein Körper als Einheit. Eine gute Form ist eine Kombination aus Körperstabilität und Flexibilität, was bedeutet, dass die Bewegung nicht „abgehackt“, sondern locker aussieht.  

Wenig Schwung 

Ein weiterer Indikator für eine gute Form ist die Fähigkeit, die Bewegung an jedem Punkt kontrolliert zu stoppen.

Anstatt die Übung mit zu viel Schwung auszuführen, solltest du sie mit mehr Kontrolle bewegen. Natürlich wird das Gewicht gegen Ende des Satzes schwer, was es nicht immer einfach macht, die Kontrolle zu behalten, aber du solltest dir bewusst sein, dass du den Großteil der Übung sauber ausführen solltest. Nur so schaffst du den Anreiz, der deine Muskeln zum Wachstum anregt.

2 Wege zur Verbesserung deiner Form

Nachdem wir nun definiert haben, was eine gute Form ist, stellt sich die Frage, wie du dieses Wissen in die Praxis umsetzen und sicherstellen kannst, dass du jedes Mal mit der bestmöglichen Form trainierst.

Nimm das Gewicht runter

Manchmal musst du einen Schritt zurückgehen, um Fortschritte zu machen. Das Gewicht zu senken, mag zunächst deprimierend erscheinen, aber du musst das große Ganze sehen. 

Beim Muskelwachstum geht es nicht immer um das Gewicht. Faktoren wie die richtige Form, einschließlich der Art und Weise, wie du das Gewicht bewegst, haben ebenfalls einen großen Einfluss auf das Muskelwachstum. Verringere das Gewicht, reduziere das Tempo und konzentriere dich auf die Muskelkontraktion. 

Mit der Zeit wirst du die richtige Technik beherrschen und in der Lage sein, das Gewicht wieder zu erhöhen. 

Es ist ein großer Fehler, mit einer schlechten Technik weiter zu trainieren, die sich nicht innerhalb von ein paar Trainingseinheiten verbessert. Lass nicht zu, dass dein Ego dich davon abhält, Fortschritte zu machen!

Frag einen unserer Trainer um Rat

Eine Möglichkeit, herauszufinden, wo du stehst, ist die Beratung durch einen guten Trainer. In unserem Fitnessstudio findest du persönliche, qualifizierte Mitarbeiter, die dir bei allen Fragen zur Seite stehen. 

Die andere Möglichkeit ist, das Problem selbst in die Hand zu nehmen und dich zu analysieren. Das kannst du tun, indem du dich während der Übung filmst. 

Gefällt dir dieser Artikel?

Auf Facebook teilen
Auf Twitter teilen
×

Hallo!

Klicken Sie auf einen unserer unten stehenden Vertreter, um mit WhatsApp zu chatten, oder senden Sie uns eine E-Mail an info@fitnesszone-gz.de

× Wie kann ich dir helfen?